8 2 Stöckige Torte Rezept Einfach

Himbeer- Champagne Torte mit Vanille Creme – zwei Jahre Heisse Himbeeren

Eine Zweistöckige Himbeer Champagner Vanille Torte zum Geburtstag.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 180min

Ertrag: 18

Nährwerte: Kalorien 818 kcal, Kohlenhydr 67 g, Eiweiß 9 g, Fett 57 g, Gesättigte Fett 35 g, Cholesterin 188 mg, Natrium 241 mg, Faser 3 g, Zucker 46 g, Serviergröße 1 Portion

Zutaten:

  • 375 g Weiche Butter*
  • 375 g Zucker*
  • 375 g Mehl*
  • 6 Eier*
  • 3 TL Backpulver*
  • 1/2 TL Salz*
  • 2 TL Vanilleextrakt*
  • 30 g Gefriergetrocknete Himbeeren*
  • 3 EL Champagner* (oder Sekt)
  • 50 g weiße Schokolade* (in kleinen Stückchen)
  • 200 ml Champagner* (oder Sekt)
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker*
  • 750 g Mascarpone*
  • 600 g Schlagsahne*
  • 4 EL San Apart*
  • 150 g Puderzucker*
  • 3 TL Vanilleextrakt*
  • 300 g Tiefgefrorene Himbeeren*
  • 100 g Zucker*
  • 2 EL Champagner*
  • 200 g Zartbitter Schokolade*
  • 30 g Kokosöl*
  • 20 Frische Himbeeren*
  • Goldene Zuckerstreusel*
  • Schokokugeln*
  • Goldene Lebensmittel Pulverfarbe*
  • 2 Runde Backformen mit 16 cm Durchmesser*
  • 1 Eckige Backform mit etwa 40 x 50 cm*
  • 1 Schüssel oder Tasse mit 12 cm Durchmesser
  • 2 Tortenkartons*
  • 7 Bubble Tea Strohhalme*
  • 1 Spritzbeutel mit Sterntülle*

Zubereitung:

  1. Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Backformen vorbereiten. Die runden Backformen dafür mit Butter ausstreichen und mit Mehl auspudern. Die eckige Backform ebenfall mit Butter ausstreichen und anschließend mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Teig, die weiche Butter zusammen mit den Eiern in eine Schüssel geben. Zucker, Mehl, Backpulver und Salz durch ein Sieb dazu geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät eine Minute lang zu einem glatten Teig verrühren. Vanille und Champagner dazu geben. Die gefriergetrockneten Himbeeren zerbröseln und zusammen mit den kleinen Schokostückchen ebenfalls zum Teig geben. Alternativ zu gefriergetrockneten Himbeeren, können auch frische Früchte verwendet werden. Den Teig dann nochmals glatt rühren und gleichmäßig auf die drei Formen verteilen, sowie darin glatt streichen.
  3. Zuerst die viereckige Backform für ca. 40 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Anschließend die runden Backformen für etwa 30 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Auch hier mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Die Tortenböden anschließen am Besten über Nacht komplett abkühlen lassen.
  4. Währenddessen Zucker und Wasser zum Tränken vermischen und einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen und anschließend mit dem Champagner vermischen. Außerdem das Himbeer Mouse vorbereiten. Dafür Himbeeren und Zucker in einen Topf geben und so lange köcheln lassen bis die Masse dickflüssig geworden ist. Anschließend abkühlen lassen und den Champagner unterheben.
  5. Aus dem viereckigen Tortenboden, mit Hilfe der Schüssel oder Tasse mit 12 cm Durchmesser, fünf Böden ausstechen. Wenn einer der Böden aus zwei halben Böden besteht, funktioniert das wunderbar. Den restlichen Teig des viereckigen Tortenbodens fein zerbröseln und mit der geschmolzenen weißen Schokolade vermischen. Einen tiefen Teller mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hinein drücken. Fest werden lassen und anschließend einen sechsten Boden mit 12 cm daraus ausschneiden.
  6. Zwei Tortenkartons auf jeweils 16 und 12 cm im Durchmesser zuschneiden. Die Tortenböden mit 16 cm Durchmesser auf der Oberseite begradigen und horizontal in zwei gleiche Teile teilen.
  7. Für die Creme Mascarpone, Sahne, Puderzucker, Vanilleextrakt und San Apart in einer Schüssel mischen und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät steif aufschlagen.
  8. Mit dem Champagner Zuckerwasser alle Böden ordentlich tränken. Anschließend die Torten auf den jeweils passenden Tortenkarton setzen und mit Vanillecreme füllen. In der Mitte jeweils etwas Himbeermouse verteilen. Die 16 cm Torte hat vier Schichten Boden, die 12 cm Torte sechs Schichten Boden. Bei der kleineren Torte mit den festen Boden aus Kuchenbröseln und weißer Schokolade beginnen.
  9. Die Torten mit einer dünnen Schicht aus Creme einstreichen und glatt ziehen und alle Krümel einzuschließen. Sobald diese Schicht im Kühlschrank erkaltet ist, die finale Schicht Creme auftragen. Das restlichen Himbeermouse durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen und kleckse davon auf die Seiten der Torte geben. Nochmals glatt streichen und die Torten erhalten die pinken Schlieren auf der Seite. Wenn die Torte erst am nächsten Tag gegessen wird, empfehle ich den Himbeeren noch etwas rote Lebensmittelfarbe hinzu zu fügen, da die Himbeeren alleine mit der Zeit oxidieren und gräulich werden.
  10. Die Schokolade gemeinsam mit dem Kokosfett schmelzen. Auf den Torten verteilen und mit einer kleinen Winkelpalette so auf den Torten verstreichen, dass etwas davon an den Seiten heruntertropfen kann.
  11. Bubble Tea Strohhalme in die untere Torte Stecken. Einen Strohhalm direkt mittig anbringen. Die restlichen sechs Strohhalme in einem Durchmesser von etwa 11 cm um den mittleren herum anordnen, sodass die später den Rand der kleineren Torte abstützen. Die richtige Höhe der Strohhalme mit essbarem Filzer oder Bleistift markieren und die Strohhalme entsprechend zuschneiden.
  12. Anschließend die kleine Torte vorsichtig auf die große setzen. Mit etwas Creme fixieren und die Torte mit der restlichen Creme in einem Spritzbeutel, frischen Himbeeren und goldenen Streuseln dekorieren. Für die goldenen Kugeln, die Schokokugeln in eine kleine Schüssel geben, eine Messerspitze goldene Lebensmittel Pulverfarbe dazu geben und so lange schwenken bis alle Kugeln schön golden sind. Auch die Kugeln auf der Torte verteilen und die Torte bis zum Verzehr kalt stellen.

Zweistöckige Kindergeburtstagstorte

Kleine Torte mit Nougat-Ganache-Füllung.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 80min

Ertrag: etwa 16 Stück

Nährwerte: properties {‘Serviergröße’: ‘Pro 100 g / ml’, ‘Kalorien’: ‘615’, ‘Fett’: ‘18.78’, ‘Kohlenhydr’: ‘53.53’, ‘Eiweiß’: ‘3.85’}

Zutaten:

  • etwas Fett
  • 50 g Butter
  • 25 g Dr. Oetker Nuss-Nougat
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
  • 50 g Butter
  • 25 g Dr. Oetker Nuss-Nougat
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
  • 250 g Dr. Oetker Kuvertüre Weiß
  • 200 g Schlagsahne
  • 150 g Dr. Oetker Nuss-Nougat
  • 100 g weiche Butter
  • etwa 6 EL Heidelbeerkonfitüre
  • etwa 220 g Dr. Oetker Dekor-Fondant Weiß
  • 1 Dr. Oetker Weiße Fondant-Decke
  • Dr. Oetker Zuckerschrift Weiß
  • Dr. Oetker Back- und Speisefarbe , grün, rot
  • Puderzucker

Zubereitung:

Zubereitung

Wie bereite ich eine zweistöckige Torte für den Kindergeburtstag mit Fondant zu?

1

Vorbereiten

Für den Teig Butter mit Nougat in einem kleinen Topf zerlassen und abkühlen lassen. Boden der Springform fetten und mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 180 °C

Heißluft etwa 160 °C

2

Biskuitteig zubereiten

Es werden 2 Biskuitböden nacheinander gebacken: Eier in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe 1 Min. schaumig schlagen. Mit Bourbon Vanille-Zucker gemischten Zucker unter Rühren in 1 Min. einstreuen und die Masse weitere 2 Min. schlagen. Mehl mit Backin mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Nougat-Butter kurz unterrühren. Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 35 Min.

3

Springformrand lösen und entfernen, Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen, Springformboden entfernen und erkalten lassen. Erkaltete Springform wie oben beschrieben vorbereiten. Den zweiten Biskuitteig wie oben beschrieben zubereiten und backen.

4

Ganache zubereiten

Kuvertüre grob zerkleinern. Sahne in einem Topf einmal aufkochen, Topf vom Herd nehmen und Kuvertüre mit einem Schneebesen einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Dann Nougat ebenfalls unterrühren. Ganache in eine Rührschüssel umfüllen und einige Stunden erkalten lassen.

5

Füllung zubereiten

Jeden Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Aus 3 Böden mittig jeweils einen Kreis (Ø etwa 10 cm) ausstechen. Einen unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit Konfitüre bestreichen. Einen Ring darauflegen und andrücken (Abb. 1).

6

Butter zu der Ganache hinzufügen und alles mit dem Mixer (Rührstäbe) zu einer glatten Creme aufschlagen. Den unteren Ring mit Creme füllen und glatt streichen. Einen ganzen Boden auflegen, andrücken und mit Konfitüre bestreichen. Einen Ring auflegen, mit Creme füllen und glatt streichen (Abb. 1). Den oberen Boden auflegen und mit Konfitüre bestreichen. Den dritten Ring auflegen und andrücken. Ring mit Creme füllen und glatt streichen. Die Torte dünn mit Creme einstreichen. Die kleinen ausgestochenen Böden mit Creme zu einer kleinen Torte zusammensetzen und glatt einstreichen. Beide Torten mind. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

7

Verzieren

Etwa 20 g weißen Fondant mit Speisefarbe rot einfärben, evtl. etwas Puderzucker unterkneten. Weißen (etwa 5 g davon abnehmen) und roten Fondant verkneten. Rosa Fondant zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel zu einer runden Platte (Ø etwa 20 cm) ausrollen und mit Hilfe der Folie auf der kleinen Torte abrollen. Rand faltenfrei anlegen und übrigen Fondant abschneiden.

8

Weiße Fondant-Decke auf der Folie etwas größer (Ø etwa 36 cm) ausrollen und mit Hilfe der Folie auf der großen Torte abrollen. Den Rand faltenfrei anlegen und glätten. Übrigen Fondant abschneiden. Kleine Torte auf die große setzen.

9

Weiße Fondant-Reste vom Abschneiden zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel knapp 1 cm dick ausrollen. Ein kleines Vogelhäuschen (etwa 6 x 4 cm) ausschneiden. Je 2 Fondantstreifen für die Dachleisten (etwa 3,5 x 1 cm) und für vordere und hintere Bodenleiste (etwa 4 x 0,5 cm) ausschneiden und mind. 1 Std. trocknen. Dann alles mit Zuckerschrift zu einem Häuschen zusammensetzen und auf die Torte setzen. Übrigen weißen Fondant dünn ausrollen. Buchstaben für den Namen des Geburtstagskindes ausstechen oder ausschneiden und mit Zuckerschrift an den Rand der kleinen Torte kleben.

10

Etwa 5 g weißen Fondant mit grüner Speisefarbe und Puderzucker verkneten. Weißen und grünen Fondant verkneten und zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel dünn ausrollen. Etwa 5 mm breite Streifen schneiden und ein paar Blätter ausstechen. Streifen und Blätter mit Zuckerschrift als Baum auf den Rand der großen Torte kleben.

11

Ein Stückchen rosa Fondant zu einem Tropfen formen und sehr flach drücken. Ein kleineres Stück zu einem länglichen Tropfen formen, ebenfalls flach drücken und als Flügel auf den großen Tropfen setzen. Ein kleines Stückchen Fondant zu einem spitzen Schnabel formen und andrücken. Aus weiteren kleinen Stückchen Auge und Beinchen formen und andrücken. Das Vögelchen neben dem Baum an den Rand der Torte kleben.

12

Aus Fondantresten kleine Kugeln formen und zu Blüten zusammenkleben und dekorativ auf die Torte legen.

Biscuitteig für zweistöckige Torten

für eine 26 cm Springform

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: 12 servings

Nährwerte: Kalorien 368 kcal, Fett 1,94547 g, Eiweiß 6,3553 g, Kohlenhydr 80,1694 g, Serviergröße 100 g

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Öl, Maragrine, Paniermehl
  • etwas Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 50 g Kakaopulver

Zubereitung:

  1. Eier mit Zucker und Vanillezucker 10 Minuten schaumig rühren bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat
  2. das Mehl sieben und nach und nach unter die Masse rühren
  3. ein Schuss Öl, Mineralwasser dazugeben und mit verrühren
  4. zum Schluss das Backpulver sieben und unter die Masse ziehen
  5. Die Springform einfetten mit der Margarine und mit Paniermehl ausstreuen
    Masse einfüllen
  6. bei 180 ° Grad ca. 1 h backen
  7. Zweifarbiger
  8. anstatt 300g Mehl 250 g Mehl nehmen
  9. die fertige Masse teilen und unter eine Hälfte 50 g Kakaopulver sieben und unterrühren
  10. in die Mitte der Springform einen Löffel heller Teig, dann darauf einen Löffel dunkler Teig usw. daduch entstehen die Teigringe
  11. Variante 2
  12. eine Hälfte der springform mit hellem Teig die andere Hälfte mit dunklem Teig füllen..
    der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
  13. Generell!!!
  14. pro einem Ei 50 g Zucker und 50 g Mehl verwenden
    so kann man die Grösse des Tortenbodens selbst bestimmen

Zweistöckige Jubiläums-Sahnetorte mit Beerenfrüchten

Unser beliebtes Rezept für Zweistöckige Jubiläums-Sahnetorte mit Beerenfrüchten und mehr als 65.000 weitere kostenlose Rezepte auf LECKER.de.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: Zutaten für ca. 24 Stücke:

Nährwerte: Kalorien 230, Kohlenhydr 21, Fett 14, Eiweiß 4, Serviergröße 1 Stück

Zutaten:

  • 6 Eier (Größe M)
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 150 g Zucker
  • 60 g Speisestärke
  • 90 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 800 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 4 EL Schlagsahne
  • 100 g Himbeeren
  • 200 g gemischte Beeren
  • 25 g weiße Schokoladenröllchen
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Eier trennen. Eiweiß, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Eigelbe unterrühren. Stärke und Mehl vorsichtig unterheben. Boden von zwei Springformen (18 + 26 cm Ø) mit Backpapier auslegen.
  2. Biskuitmasse darin verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen, Böden auskühlen lassen.
  3. Butter und 50 g Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Frischkäse, Sahne und 100 g Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Himbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen.
  4. Himbeeren fein pürieren. Aufgeschlagene Butter und Himbeerpüree unter den Frischkäse rühren.
  5. Biskuitböden waagerecht halbieren. Ca. die Hälfte der Creme auf den unteren Böden verteilen, glatt streichen, obere Böden auflegen. Torten mit der übrigen Creme bestreichen. Kleine Torte mittig auf die große Torte setzen.
  6. Ca. 2 Stunden kalt stellen.
  7. Beeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Torte mit Beeren und Schokoladenröllchen verzieren.

Zweistöckiger Drip Cake

Zweistöckiger Drip Cake

Arbeitszeit: 1

Gesamtzeit: 1h45min

Ertrag: 12-16 Personen

Nährwerte:

Zutaten:

  • Böden:
  • (1 Torte)
  • -200 g Zucker
  • -300 g Mehl
  • -1 Pck. Backpulver
  • -200 ml Limonade oder Kaffee
  • -200 ml Sonnenblumenöl
  • -4 Eier
  • -bei einem dunklen Boden wenn ihr Kaffee verwendet könnt ihr noch 4-5 El Backkakao mit in das Mehl geben
  • Buttercreme:
  • -250 g Butter
  • -250 g Mascarpone
  • Creme innen:
  • -300 g Schlagsahne
  • -1 Pck. Vanilleparadiescreme
  • -200 g Schmand
  • -200 g Creme Fraiche
  • -Beeren nach Wahl
  • -Marmelade
  • Drip:
  • 250 g Melts pink

Zubereitung:

  1. Zubereitung Boden:
  2. Die Backform (18 cm) mit Backtrennspray einsprühen. Die Eier und den Zucker aufschlagen auf höchster Stufe bis sich da Volumen verdoppelt hat.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Anschließend langsam die Limonade oder Kaffee und das Sonnenblumenöl hinzugeben. Das Mehl und Backpulver durchsieben und ebenfalls hinzugeben.
  4. In die Backform geben und ca. 50-60 Minuten backen, zwischendurch immer eine Stichprobe nehmen vom Kuchen. Den Kuchen anschließend komplett auskühlen lassen und in drei-vier Böden teilen. Zwei der Böden mit der Marmelade bestreichen.
  5. Zubereitung Buttercreme:
  6. Die weiche zimmerwarme Butter aufschlagen bis sie weiß wird. Anschließend die zimmerwarme Mascarpone hinzugeben und solange schlagen bis eine cremige Masse entsteht. Mit einer Spritztülle zwei Kreise auf den äußeren Boden spritzen.
  7. Für die Creme innen. Die Sahne steif schlagen, das Vanillepulver dazu geben und anschließend Schmand und Creme Fraiche ebenfalls unterrühren. Die Creme nun in den Kreis der Buttercreme auf die Marmelade verteilen und mit Beeren belegen.
  8. Die Torte nach und nach stapeln und die Schritte wiederholen. Für das einstreichen der Torte außen könnt ihr nun die übrige Buttercreme verwenden.
  9. Die Melts in einer Tasse in der Mikrowelle erhitzen und zwischendurch umrühren. Langsam am Tortenrand die flüssige Schokolade herunterfließen lassen.

Naked Cake Schritt für Schritt plus 15 Rezepte

Einen Naked Cake zu backen ist einfacher als es aussieht. Dazu schmeckt er auch noch himmlisch lecker und eignet sich als Hochzeitstorte!

Arbeitszeit: 25min

Gesamtzeit: 1h47min

Ertrag: 10

Nährwerte:

Zutaten:

  • 9 Eier
  • 9 EL warmes Wasser
  • 450 g Zucker
  • 270 g Mehl
  • 120 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kg Quark
  • 300 g Zucker
  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • Saft von 2 Bio-Zitronen
  • Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 Messerspitze rosa Lebensmittelfarbe
  • 1 Glas Himbeermarmelade
  • Früchte und Blumen zur Deko

Zubereitung:

  1. Backofen auf 160 °C Heißluft vorheizen. Backformen am Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Eier mit Wasser schaumig schlagen. Bei höchster Einstellung Zucker langsam einrieseln lassen. Masse so lange rühren, bis sie cremig und glänzend ist.
  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und in mehreren Portionen auf die Masse sieben und kurz untermengen, bis der Teig glatt ist. Masse auf die Formen verteilen und auf unterster Schiene 35-40 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Böden jeweils zweimal durchschneiden.
  5. Quark mit Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Optional die Lebensmittelfarbe unterrühren. Gelatine einweichen, ausdrücken und mit dem Zitronensaft im Topf erwärmen. Etwas Quarkmasse zur Gelatine geben, gut verrühren, dann Gelatinemischung zur Quarkmasse geben.
  6. Unteren Boden der 22er Springform mit Quarkmasse bestreichen, etwas Marmelade in der Mitte verteilen und den nächsten Boden aufsetzten. Mit dem nächsten Boden ebenso verfahren, dann den dritten Boden aufsetzten. Mit dem 16er Tortenboden ebenso verfahren.
  7. Tortenböden übereinander setzen, mit Creme einstreichen und mit Früchten und Blumen dekorieren.

Mehrstöckige Torten aufbauen

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie man mehrstöckige Torten aufbaut? Dann haben wir hier für Sie die einfache Step-by-Step-Anleitung – los geht′s!

Arbeitszeit: 20min

Gesamtzeit:

Ertrag:

Nährwerte:

Zutaten:

  • 3 eingestrichene und eingeschlagene Tortenböden (20 cm, 15 cm und 10 cm Ø)
  • 1 Rezept Royal Icing
  • zugeschnittene Kartonkreise (15 cm und 10 cm Ø)
  • Zahnstocher
  • 8 Holzstäbchen (ca. 20 cm lang)

Zubereitung:

  1. Großen Tortenboden auf eine Tortenplatte legen. Gr0ßen Kartonkreis in die Mitte legen, mit einem Zahnstocher rundherum fahren und den Kreis anzeichnen.
  2. Innerhalb dieser Markierung 1 Stäbchen gerade bis zur Platte in den Tortenboden stecken. Die Stelle markieren, wo die Torte aufhört, Stäbchen herausziehen.
  3. Mehrere Stäbchen (8 Stück für eine Torte von 20 cm Ø) auf die markierte Höhe zuschneiden und gleichmäßig im angezeichneten Teil des Tortenbodens verteilen.
  4. Eine dünne Schicht Royal Icing in der Mitte des vorbereiteten Tortenbodens gleichmäßig auftragen und den mittleren Tortenboden daraufsetzen.
  5. Den kleinen Spalt zwischen den beiden Etagen mit ein wenig Royal Icing (oder einem Band, Buttercreme oder einem dünnen Fondant-Streifen) verdecken.
  6. Den mittleren Tortenboden wie in Punkt 2 und 3 beschrieben, mit Stäbchen und Royal Icing versehen. Zum Schluss den kleinen Tortenboden daraufsetzen.

Mehrstöckige Weihnachtstorte

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: ca. 12

Nährwerte:

Zutaten:

  • Für den Biskuitteig:
  • 6 Eier (Gr. M)
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Bio-Orange (feiner Schalenabrieb)
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 El Kakao
  • 2 Tl Zimt
  • Für die Füllung:
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 75 g Zucker
  • 250 ml Orangensaft
  • 50 ml Orangenlikör
  • 200 ml Sahne
  • 250 g weiche Butter
  • Zum Tränken:
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft (etwa 2 Orangen)
  • 100 ml Orangenlikör
  • Zum Verzieren:
  • Rollfondant in verschiedenen Farben
  • nach Belieben essbare Goldsternchen zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Einen Backrahmen (ca. 30 cm x 30 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Eier in die Rührschüssel der Cooking Chef geben und mit dem Ballonschneebesen bei maximaler Geschwindigkeitsstufe 1 Min. schaumig schlagen.
  2. Zucker, Vanillinzucker, Orangenschalenabrieb und eine Prise Salz zufügen und weitere 2 Min. schlagen. Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Teig in den Backrahmen füllen, glatt streichen. Blech in die Mitte des heißen Ofens schieben, Biskuit darin in etwa 35 Min. goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  3. Inzwischen Puddingpulver mit Zucker, Orangensaft, Orangenlikör und Sahne in die gesäuberte Rührschüssel geben, kurz glatt rühren, dann mit eingesetztem Ballonschneebesen bei Intervallstufe 1 und 120 °C innerhalb von ca. 5 Min. zu einem dicken Pudding kochen. Diesen in eine Schüssel umfüllen, Frischhaltefolie direkt auf den heißen Pudding legen und diesen erkalten lassen (nicht in den Kühlschrank stellen).
  4. Die weiche Butter in die gesäuberte Rührschüssel geben, Ballonschneebesen anbringen und Butter bei maximaler Geschwindigkeitsstufe in ca. 5 Min. schaumig schlagen. Dann löffelweise den Orangenpudding zufügen und langsam unterrühren.
  5. Orangensaft mit Likör verrühren. Biskuit in 3 unterschiedlich große Quadrate oder Rechtecke schneiden und diese nochmals waagerecht halbieren. Alle Böden mit dem Orangensaft-Likör-Mix beträufeln. Biskuitböden mit einem Teil der Buttercreme bestreichen und passend wieder zusammensetzten. Dann jeweils gleichmäßig rundum mit der restlichen Creme einstreichen und für 30 Min. kalt stellen.
  6. Inzwischen Fondant mithilfe der XL-Walze dünn ausrollen. Die Biskuitwürfel damit sorgfältig einschlagen. Den überstehenden Fondant wegschneiden, wieder zusammenkneten und nochmals dünn ausrollen. Dann zu langen Bändern schneiden bzw. Sterne oder Schneeflocken ausstechen und die einzelnen Päckchen damit verzieren. Päckchen zu einer mehrstöckigen Torte aufeinandersetzten und nach Blieben mit kleinen essbaren Goldsternchen garnieren.

Leave a Comment