2 Apfelringe Rezept

Apfelringe im Teigmantel

Apfelringe im Teigmantel. Über 148 Bewertungen und für schmackhaft befunden. Mit ► Portionsrechner ► Kochbuch ► Video-Tipps! Jetzt entdecken und ausprobieren!

Arbeitszeit: 30min

Gesamtzeit: 30min

Ertrag: 2 Portionen

Nährwerte: Serviergröße 1, Kalorien 258 kcal, Eiweiß 8,28g, Fett 4,98g, Kohlenhydr 46,41g

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 1 Ei(er)
  • 6 EL Milch
  • 4 EL Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwas Puderzucker

Zubereitung:

Ei, Mehl, Vanillezucker und Milch zu einem festen Teig rühren.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Ringe schneiden.

Dann die Apfelringe im Teig wälzen und anschließend in einer beschichteten Pfanne auf jeder Seite kurz gold-braun anbraten (so wie Pfannkuchen).

Nun auf einem Teller anrichten, mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Gebackene Apfelringe, zuckerfrei und vegan

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: 8

Nährwerte: Kalorien , Kohlenhydr , Cholesterin , Fett , Faser , Eiweiß , Gesättigte Fett , Natrium , Zucker , TransFett , unGesättigte Fett

Zutaten:

  • 1 großer Bio-Apfel
  • 50 g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ helles Weizenmehl)
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 60-70 ml (pflanzliche) Milch
  • 1-2 EL Rapsöl, zum Braten geeignet

Zubereitung:

  1. Den Apfel waschen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Wahlweise kannst du den Apfel auch schälen, da die Vitamine und Mineralstoffe aber auch unter der Schale sitzen, verwende ich diese so oft wie möglich mit. Für kleine Essanfänger kannst du den Apfel jedoch auch schälen, siehe Hinweis weiter oben im Artikel.
  2. Das Kerngehäuse jeweils mit einem kleinen Keksausstecher, z. B. in Herzform ausstechen.
  3. Das Mehl mit dem Zimt und der Milch verrühren, sodass ein recht dicker Teig entsteht. Er sollte nicht zu flüssig sein, damit er gut an den Apfelscheiben haften bleibt.
  4. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze mit dem Öl vorwärmen.
  5. Die Apfelscheiben in dem Teig wenden, leicht abtropfen lassen und dann in die Pfanne legen.
  6. Brate die Apfelringe dort, bis die Unterseite schon goldbraun ist, dann wenden und auch die andere Seite braten, bis sie ebenfalls schön braun ist.

Leave a Comment