6 Blintschiki Rezept

Blini (Bliny / Blintschiki)

Blini oder Bliny schmecken unheimlich lecker und werden sowohl von Kindern als auch Erwachsenen geliebt. Nach diesem einfachen Rezept kannst du russische Pfannkuchen schnell selber machen. Dafür brauchst du nur ein paar gängige Zutaten.

Arbeitszeit: 5min

Gesamtzeit:

Ertrag: 11

Nährwerte:

Zutaten:

  • 350 ml Milch
  • 2 Eier
  • 30 ml Pflanzenöl
  • 1/2 EL Zucker
  • 1/3 TL Salz
  • ca. 150 g Mehl
  • Pflanzenöl zum Einfetten der Pfanne

Zubereitung:

  1. Verrühre in einer Rührschüssel Milch, Eier, Zucker und Salz.
  2. Gib portionsweise nach und nach Mehl dazu, verrühre es gründlich zu einem flüssigen Teig und lass ihn ca. 20 Minuten ruhen.
  3. Gib danach Pflanzenöl zum flüssigen Teig und rühre es um.
  4. Fette die Pfanne mit Pflanzenöl ein und erhitze sie. Gieße mit einem Schöpflöffel etwas Teig in die heiße Pfanne und mach mit der Pfanne zügig Kreisbewegungen, damit der Teig gleichmäßig und dünn auf der ganzen Oberfläche der Pfanne verläuft. Brate den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb bis goldbraun an. Wiederhole das Vorgehen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist, rühre den Teig in der Rührschüssel dabei immer wieder um. Die Pfanne muss nicht nochmal eingefettet werden.

Blini russischer Art

Blini russischer Art – einfach und lecker. Über 11 Bewertungen und für vorzüglich befunden. Mit ► Portionsrechner ► Kochbuch ► Video-Tipps!

Arbeitszeit: 15min

Gesamtzeit: 35min

Ertrag: 2 Portionen

Nährwerte: Serviergröße 1, Kalorien 1746 kcal, Eiweiß 30,08g, Fett 89,85g, Kohlenhydr 202,05g

Zutaten:

  • 0,3 Liter Milch
  • 0,2 Liter Wasser
  • ½ kg Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 kl. Stück(e) Butter , geschmolzen
  • etwas Butter oder Öl zum Braten

Zubereitung:

Alle Zutaten mit Ausnahme der Butter zum Braten mit einem Schneebesen verrühren, bis eine sahnige Konsistenz entsteht. Den Teig portionsweise mit Butter oder Öl in eine heiße Pfanne geben. Ca. ein Schöpflöffel pro Blini wird benötigt, dabei muss man je nach der Größe der Pfanne etwas variieren. Wenn die Teigoberfläche fest ist, den Blini umdrehen und von der anderen Seite goldgelb braten.

Lachs, Käse, Marmelade, Nutella, Zimt und Zucker, Schlagsahne, Crème fraîche etc. passen sehr gut dazu.

Russische Blini

Russische Blini sind kleine Pfannkuchen, die ohne Eier mit Hefe und Buchweizenmehl gemacht werden. Ein leckeres Rezept fürs Frühstück.

Arbeitszeit: 20min

Gesamtzeit: 80min

Ertrag: 4 Portionen

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 Pk Backpulver
  • 300 g Buchweizenmehl
  • 0.125 l Milch
  • 3 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Zuerst das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Dann das Salz und die Milch dazu gießen. Dann wird der Teig zu einer dickcremigen Masse verrührt. (Sollte der Teig zu dick sein, einfach noch etwas Milch zugießen.)
  2. Dann wird etwas Öl in einer kleinen Pfanne erhitzt und die Plinis von beiden Seiten heraus gebacken. Am besten schmecken sie, wenn sie gleich frisch aus der Pfanne serviert werden.

Russische Blini Rezept

Blini Rezept sind der Stolz der slawischen Küche. Echte russische Blini haben den Durchmesser einer Untertasse, niemals die Größe eines Cocktails. Sie werden am besten in einer gut gewürzten gusseisernen Pfanne gebraten.

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit: 25min

Ertrag: 8

Nährwerte: Kalorien 26, Fett 20 grams

Zutaten:

  • 1 Päckchen aktive Trockenhefe (2 1/4 Teelöffel)
  • 1 Tasse warmes Wasser (115°)
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1/2 Tasse Allzweckmehl
  • Blini:
  • 2 Tassen warme Milch, oder etwas mehr nach Bedarf
  • 4 Esslöffel ungesalzene Butter, geschmolzen, plus mehr zum Bestreichen der Blini
  • 2 1/4 bis 2 1/2 Tassen Allzweckmehl
  • 4 Esslöffel Zucker, oder mehr nach Geschmack
  • 2 Teelöffel Salz, oder mehr nach Geschmack
  • 2 große Eier, getrennt, Eigelb verquirlt
  • Erdnussöl zum Frittieren
  • 1 kleine Kartoffel, halbiert

Zubereitung:

  1. Zum Servieren: geschmolzene Butter, saure Sahne, mindestens zwei Arten von geräuchertem Fisch, Kaviar, falls gewünscht, und Erdbeermarmelade.
  2. Den Biskuit zubereiten: In einer großen Schüssel die Hefe, das Wasser und den Zucker verrühren und etwa 10 Minuten lang schaumig stehen lassen. Das Mehl mit dem Schneebesen einrühren, bis es glatt ist. Den Biskuit zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er Blasen wirft und sich sein Volumen fast verdoppelt hat, etwa 1 Stunde.
  3. Zu diesem Biskuit die Milch, die Butter, 2 1/4 Tassen Mehl, die Eigelbe, den Zucker und das Salz hinzugeben. Den Teig zu einem glatten Teig verrühren und locker mit Plastikfolie abgedeckt gehen lassen, bis er Blasen wirft und sich das Volumen verdoppelt hat, etwa 1 1/2 Stunden. Den Teig gut durchrühren und an einem warmen Ort zugedeckt noch einmal 45 Minuten gehen lassen. Schlagen Sie das Eiweiß zu weichen Spitzen und heben Sie es unter den Teig.
  4. Etwas Öl in eine kleine flache Schüssel gießen und neben dem Herd bereitstellen. Eine Kartoffelhälfte auf eine Gabel spießen und in das Öl tauchen. Den Boden einer 7-Zoll-Gusseisenpfanne oder einer schweren Antihaft-Pfanne mit langem Stiel großzügig mit dem Öl einreiben. Erhitzen Sie die Pfanne bei mittlerer Hitze 1 1/2 Minuten lang. Fassen Sie die Pfanne mit einem Topflappen am Griff an, heben Sie sie leicht vom Herd und kippen Sie sie in einem 45-Grad-Winkel zu sich. Mit einer Schöpfkelle so viel Teig in die Pfanne gießen, dass der Boden in einer dünnen Schicht bedeckt ist (etwa 1/4 Tasse). Lassen Sie den Teig an der Pfanne herunterlaufen, indem Sie sie schnell kippen und drehen, bis der Teig die gesamte Oberfläche bedeckt. Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Blini ca. 1 Minute lang backen, bis die Oberseite der Blini sprudelt und die Unterseite golden ist. Wenden Sie die Blini und braten Sie sie weitere 30 Sekunden. Bestreichen Sie die gebratene Seite mit etwas geschmolzener Butter. Wenn die Pfanne beim Wenden der Blini trocken aussieht, reiben Sie sie mit mehr Öl ein.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem restlichen Teig, wobei Sie die Pfanne mit der eingeölten Kartoffel einfetten, bevor Sie jeden Blini zubereiten. Die fertigen Blini in eine tiefe Schüssel gleiten lassen, dabei die fertigen Blini mit einem Deckel oder einer Folie abdecken. Servieren Sie die Blini heiß mit den vorgeschlagenen Beilagen.

Blini Rezept

Blini: (56g) Butter, (42g) Frischhefe, Milch, Zucker, Salz, Weizenmehl, (6El) Butaris

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 1h20min

Nährwerte: Kalorien 0, Eiweiß 0, Fett 0, Kohlenhydr 0

Zutaten:

  • 20 g (56g) Butter
  • 15 g (42g) Frischhefe
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Weizenmehl
  • 2 El (6El) Butaris

Zubereitung:

  1. Die Butter schmelzen. Hefe in der lauwarmen Milch mit dem Zucker auflösen.
  2. Das Salz auf eine Seite des Mehls geben, die Hefemischung mit der Butter einlaufen lassen und zu einem glatten Teig verrühren. (Eine ziemlich große Schüssel nehmen, der Teig geht zu einer ordentlichen Menge auf).
  3. 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 80° vorheizen und Platten darin warmstellen.
  4. Etwas Butaris in einer weiten Pfanne erhitzen, pro Blini 1 El Teig (je nach gewünschter Größe, aber klein sind sie hübscher) in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze goldbraun braten und wenden, wenn die Teigmasse blasig wird und stumpf aussieht.
  5. Den Teig nach und nach verbraten, die fertigen Blini im 80° warmen Backofen zwischenlagern.
  6. Dazu passt Räucherlachs mit Dillcreme und natürlich schmeckt Kaviar von den verschiedenen Fischarten dazu wunderbar.

Blini Rezept

Erfahren Sie, wie Sie diese dünnen, kreppartigen Pfannkuchen mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zubereiten.

Arbeitszeit: 15min

Gesamtzeit: 1h

Ertrag: 6

Nährwerte: Kalorien 225 Kalorien

Zutaten:

  • 2 große Eier
  • 2 1/2 Tassen Vollmilch oder 2 %ige Milch, 1 Minute lang in der Mikrowelle erhitzt
  • 1 Esslöffel Rohrzucker oder Honig
  • 1/4 Teelöffel meersalz
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel helles Olivenöl oder raffiniertes Kokosnussöl
  • 2 Esslöffel Butter, geschmolzen
  • 1 Tasse Allzweckmehl
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Antihaft-Kochspray

Zubereitung:

  1. In einer großen Rührschüssel Eier verquirlen und dann Milch hinzufügen.
  2. Zucker, Salz, Backpulver, Öl und Butter hinzufügen. Mit dem Schneebesen verrühren.
  3. Nach und nach das Mehl und dann den Vanilleextrakt einrühren. Der Teig sollte glatt sein und keine sichtbaren Klumpen aufweisen. Er fühlt sich schwer und dick an, ähnlich der Konsistenz von schwerer Sahne.
  4. Erhitzen Sie eine Crêpe-Pfanne oder eine 10-Zoll-Antihaft-Pfanne bei mittlerer Hitze. Bestreichen Sie sie leicht mit einem Antihaft-Spray. Gießen Sie 1/4 Tasse Teig in die Mitte der Pfanne und schwenken Sie ihn schnell, um ihn gleichmäßig zu verteilen.

Leave a Comment