9 Fried Rice Rezept

FRIED RICE

Asiatisches Comfort Food: Neben den knusprig gebratenen Hähnchenstücken sind golden geschmorte Knoblauchscheibchen und Ingwerstückchen der Clou.

Arbeitszeit: 35min

Gesamtzeit:

Ertrag:

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 Schalotte
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 grüne Chilischote (nach Belieben)
  • 100-150 g gebratene oder gekochte Hähnchenfleischreste (mit Haut; siehe Rezept-Tipp)
  • 3 Eier (M oder L)
  • 2 EL Sojasauce (+ eventuell 
etwas mehr zum Abschmecken)
  • 75 ml Erdnussöl
  • 400-500 g gekochter Basmatireis (vom Vortag)
  • Meersalz
  • 1-2 TL Sesamöl (am besten 
dunkles, geröstetes)
  • ein paar Limettenviertel
  • Sriracha-Sauce (thailändische 
scharfe Chilisauce)

Zubereitung:

  1. Schalotte und Knoblauch schälen und in dünne Ringe bzw. Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen und putzen, weiße und hellgrüne Teile in feine Ringe schneiden. Eventuell Chili waschen und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Hähnchenfleisch in 1 – 2 cm große Stücke schneiden. 1 Ei mit der Sojasauce verrühren.
  2. »Reisgold« zubereiten: 3 – 4 EL Erdnussöl im Wok erhitzen. Schalottenringe und Ingwerstückchen bei geringer Hitze unter Rühren langsam andünsten. Sobald sie beginnen Farbe anzunehmen, die Knoblauchscheiben dazugeben. Alle drei Zutaten sollen nur goldgelb gebraten werden (in insgesamt 7 – 10 Min.), sonst schmecken sie bitter. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wok nehmen und auf Küchenpapier entfetten.
  3. Wenn nötig, noch ein wenig Erdnussöl in den Wok geben, die Temperatur erhöhen und die Hähnchenfleischstücke 3 – 4 Min. bei starker Hitze scharf anbraten, sie sollen leicht knusprig werden. Die Temperatur wieder reduzieren und die Frühlingszwiebeln und eventuell die Chiliringe bei mittlerer Hitze 2 – 3 Min. mitbraten. Den Reis dazugeben und unter Rühren 2 – 3 Min. erwärmen und leicht anrösten.
  4. Zwischendurch eine beschichtete Pfanne mit wenig Erdnussöl erhitzen. Darin aus den übrigen Eiern Spiegeleier braten – sie sind perfekt, wenn die Eigelbe beim Anrichten auf dem gebratenen Reis noch flüssig sind (das richtige Timing erfordert ein wenig Übung).
  5. Die Sojasaucen-Ei-Mischung über dem Reis verteilen, gut durchmischen und kurz stocken lassen. Bei Bedarf mit Salz oder noch ein bisschen mehr Sojasauce abschmecken. Den Reis auf zwei Schalen verteilen und mit dem Sesamöl beträufeln, Spiegeleier darauf anrichten und mit dem »Reisgold« bestreuen. Mit Limettenvierteln und Sriracha-Sauce servieren.

Fried Rice

Probiere Fried Rice jetzt bei FOOBY. Oder entdecke weitere feine Rezepte aus unserer Kategorie Hauptgericht.

Arbeitszeit: 45min

Gesamtzeit: 45min

Ertrag: 4

Nährwerte: Kalorien 498 kcal, Fett 15 g, Kohlenhydr 72 g, Eiweiß 15 g, Serviergröße 4 Personen

Zutaten:

  • 2 EL gesalzene Erdnüsse
  • 1 Bundzwiebel mit dem Grün
  • 200 g Chinakohl
  • 1 rote Peperoni
  • 2 Rüebli
  • wenig Pfeffer
  • ¼ TL Salz
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 TL Reisessig
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 Eier
  • 300 g Parfümreis
  • 150 g tiefgekühlte Erbsli

Zubereitung:

  1. Reis im Sieb unter fliessendem kaltem Wasser so lange spülen, bis dieses klar ist, gut abtropfen. Wasser mit dem Reis in eine Pfanne geben, aufkochen, zugedeckt auf ausgeschalteter Platte ca. 15 Min. quellen lassen, dabei Deckel nie abheben. Reis mit einer Gabel lockern, auf einem Blech verteilen, auskühlen.
  2. Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Reis ca. 5 Min. rührbraten, herausnehmen.
  3. Eier mit Sesamöl verrühren, würzen. Wenig Öl in dieselbe Pfanne geben, Eier hineingiessen, hin- und herschieben, bis die Eimasse gestockt ist, herausnehmen.
  4. Öl in derselben Pfanne warm werden lassen, Gemüse beigeben und ca. 5 Min. rührbraten, würzen. Reis, Sojasauce und Reisessig beigeben, ca. 10 Min. braten, Reis dabei ab und zu rühren. Rührei und Erdnüsse auf dem Reis verteilen.

Fried Rice

Super “Resteverwertung” Rezept

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 servings

Nährwerte: Kalorien 663 kcal, Fett 75 g, Eiweiß 0 g, Kohlenhydr 0 g, Serviergröße 100 g

Zutaten:

  • 4 Tassen Gekochter Reis vom Vortag
  • ½ Pfund Gekochter Schinken, gewuerfelt
  • ½ Pfund Huehnchenfleisch, gewuerfelt
  • ½ Pfund Rindfleisch, gewuerfelt
  • 3 Stk. Gruene Fruehlingszwiebeln
  • 4 Stk. Eier
  • ½ Tasse Soja Sosse
  • 1 Brise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Oel

Zubereitung:

  1. Den kalten Reis im heissen Oel in einer grossen Pfanne anbraten (dauert ca. 10 Minuten), dann das ganze Fleisch dazugeben und kurz mit anbraten. Die Eier verquirlen, den Reis zur Seite schieben und dann die Eier braten wie Ruehreier und unter den Reis mischen wenn sie fast gestockt sind. Das ganze gut mit Salz und Pfeffer wuerzen, aber Vorsicht mit dem Salz zwecks der Soja Sosse. Die Brise Zucker reingeben und gut mischen, dann die Soja Sosse dazu geben und nochmal gut durchruehren bis alles schoen heiss ist. Man kann natuerlich mehr oder weniger Soja hernehmen, das kommt auf den Geschmack an. Das ganze sollte so ziemlich hellbraun aussehen. Wer moechte kann auch nur Huhn oder Schinken oder ganz andere Reste wie z. B kalter Braten hernehmen. Dieses Gericht kommt bei mir immer wieder anders raus, kommt drauf an was der Kuehlschrank hergibt:-) Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Thai Fried Rice – Khao Phat

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit: 20min

Ertrag: 1

Nährwerte:

Zutaten:

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 4 Portionen Reis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Limette
  • 2 Eier
  • 2 Möhren
  • 1 Lauchstange
  • 3-4 EL Sesamöl
  • 4 EL Fischsauce

Zubereitung:

  1. Reis garen und gut trocknen.
  2. Fleisch waschen, abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Zwiebeln schälen und fein hacken. Knoblauch schälen, fein hacken und mit der Messerspitze zerdrücken.
  4. Eier in 1 EL Öl braten und regelmäßig verquirlen.
  5. Eier zur Seite stellen und im restlichen Öl das Fleisch mit den restlichen Zutaten anbraten und langsam den Reis untermengen.
  6. Zum Schluss die Eier wieder hinzufügen und servieren.

Egg-fried Rice (Gebratener Reis mit Gemüse und Ei)

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 10min

Ertrag: 2

Nährwerte:

Zutaten:

  • 170 g Reis (z.B. Basmati)
  • 8 EL Soja-Soße
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Paprikaschote
  • 3 Eier
  • 3 EL Erdnussöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst den Reis gar kochen. Basmati-Reis könntest du mit der Absorptionsmethode z.B. folgendermaßen kochen: Den Reis zuerst gründlich waschen, damit überschüssige Stärke entfernt wird. Dann mit Wasser im Verhältnis Reis:Wasser von 1:2 und einer Prise Salz in einem Topf mit Deckel zum Kochen bringen. Dann einmal gründlich umrühren, den Herd auf die niedrigste Stufe drehen und den Deckel aufsetzen. Nun wartest du ca. 10min, in denen du den Deckel auf keinen Fall heben darfst. Der Reis wird die gesamte Flüssigkeit aufnehmen. Zum Schluss kannst du den Topf vom Herd nehmen und ohne Hitze noch bei geschlossenem Topf einige Minuten nachziehen lassen. Dadurch wird der Reis wunderbar aromatisch und fluffig.
  2. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und in kleine Ringe schneiden. Den grünen Teil zur Dekoration aufbewahren. Dann in einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und das Gemüse bei starker Hitze ca. 5min anbraten.
  3. Danach gibst du deinen Reis mit in die Pfanne und brätst ihn mit. Jetzt kannst du schon etwas Sojasoße dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann haust du die Eier über den Reis und verrührst es gründlich.
  4. Nun in einem Teller anrichten, nochmal etwas Sojasoße darüber verteilen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln garnieren. Guten Appetit!

Fried Rice Rezept

Fried Rice: Basmati-Reis, Salz, rote Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, rote Chilischoten, Möhren, Paksoi, Garnelen, Baby-Ananas, Eier, Pflanzenöl, brauner Rohrzucker, Austernsauce, Sojasauce, Biolimettenschale, Koriandergrün

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 40min

Nährwerte: Kalorien 632, Eiweiß 23, Fett 28, Kohlenhydr 68

Zutaten:

  • 120 g Basmati-Reis
  • Salz
  • 150 g rote Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 15 g Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 100 g Möhre
  • 1 Paksoi
  • 10 Garnele
  • 1 Baby-Ananas
  • 2 Ei
  • 4 El Pflanzenöl
  • 1 Tl brauner Rohrzucker
  • 1 El Austernsauce
  • 2 El Sojasauce
  • 1 Tl Biolimettenschale
  • 2 Stiele Koriandergrün

Zubereitung:

  1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Reis gut ausquellen und abkühlen lassen, dann mit einer Gabel lockern.
  2. Zwiebeln halbieren und in 5 mm breite Spalten schneiden. Knoblauch fein würfeln. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Chili längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Stücke schneiden. Paksoi putzen, waschen und trocken tupfen. Blätter von den Stielen schneiden und in 5 mm breite Streifen schneiden. Stiele quer in 5 mm breite Stücke schneiden.
  3. Von den Shrimps den Darm entfernen, Shrimps längs halbieren. Ananas schälen, achteln und den harten Strunk herausschneiden. Die Ananasspalten in 1 cm dicke Stücke schneiden. Eier mit 1 Prise Salz verquirlen.
  4. Öl im Wok oder in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und gleichmäßig verteilen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili, Möhren und Paksoi-Stiele bei starker Hitze 2 Minuten unter Rühren braten. Die Shrimps zugeben und 1 weitere Minute unter ständigem Rühren braten. Den Pfanneninhalt an den Pfannenrand schieben, die Eier in der Mitte kurz stocken lassen und mit einem Teigschaber in Stücke zerreißen. Paksoi-Blätter und Ananas zugeben und alles mischen.
  5. Reis zugeben und unter ständigem Rühren weitere 2-3 Minuten mitbraten. Zucker, Austernsauce, Sojasauce und Limettenschale verrühren und den Reis würzen. Den Reis in Schalen anrichten und mit Korianderblättern bestreuen.
  6. Tipp: Fried rice gelingt besonders gut, wenn der Reis schon am Vortag gekocht wird.

Fried Rice (gebratener Reis)

Gebratener Reis ist eine prima Resteverwertung. Die Gemüsesorten lassen sich durch andere Sorten austauschen und statt Shrimps oder Kochschinken können Sie auch Fisch oder Hühnchen verwenden..

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 Portionen

Nährwerte: Kalorien , Kohlenhydr , Cholesterin , Fett , Faser , Eiweiß , Gesättigte Fett , Natrium , Zucker , TransFett , unGesättigte Fett

Zutaten:

  • 250 g Reis, gegart, ausgedampft und abgekühlt
  • 2 Eier, verschlagen
  • 1/2 TL Salz
  • Öl
  • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 1/2 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 100 g TK-Erbsen, getaut
  • 200 g kl. Shrimps, roh, oder gek. Schinken, fein gewürfelt
  • 2 EL Cashew- oder Erdnüsse, gesalzen
  • 1 EL Sojasoße
  • Sambal Oelek (Pfefferpaste) nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Reiben Sie den Reis mit nassen Händen, so dass sich alle Körner voneinander trennen. Eier mit dem Salz verschlagen, zu einem flachen Pfannkuchen braten, in Streifen schneiden, beiseite stellen. Gemüse in Öl in einer Pfanne oder in einem Wok zwei bis drei Minuten anbraten, Shrimps oder Schinken dazugeben und kurz weiter braten, Nüsse untermischen. Reis dazugeben und unter Rühren heiß werden lassen. Mit Sojasoße und Sambal Oelek abschmecken, Eierstreifen unterheben und heiß werden lassen.

Fried Rice by Caminada

Lust auf kleinen Asien-Tripp? Andreas kocht Fried Rice mit viel Gemüse und verrät ultimative Geling-Tipps.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 Personen

Nährwerte: Kalorien None, Kohlenhydr None, Fett None, Eiweiß None

Zutaten:

300 g Reis
450 ml Wasser

40 ml Sonnenblumenöl
3 Eier
80 g Sojasprossen
80 g Paprika
40 g Karotten
50 g Erbsen
30 g Chili
80 g Schalotten
10 g Knoblauch

30 ml Fischsauce
30 ml Sojasauce
30 ml Austernsauce
frischer Koriander
frittierte Zwiebeln

 

Zubereitung:

Den Reis mit dem Wasser im Reiskocher zubereiten und den Reis auskühlen lassen. Kann auch am Vortag vorbereitet werden.
Gehackter Knoblauch in etwas Öl goldgelb braten. Die geschnittenen Schalotten und Chili mit andünsten. Den geschnittenen Frühlingslauch ebenfalls dazugeben und alles aus dem Topf nehmen Das restliche, kleingeschnittene Gemüse anbraten. Etwas salzen. 
Die drei Eier in etwas Öl braten, den Reis dazugeben, mitanrösten. Dann das Gemüse dazugeben und mit den Saucen abschmecken. Mit frisch geschnittenem Koriander und frittierten Zwiebeln fertigstellen.

Asiatischer Fried Rice

Als delikate Beilage oder leckerer Snack ist das einfache Rezept Asiatischer Fried Rice immer ein großer Genuss.

Arbeitszeit: 25min

Gesamtzeit: 45min

Ertrag: 4 Portionen

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 Stk Chinakohl, mittelgroß
  • 2 Stk Eier
  • 2 EL Erdnüsse, grob gehackt
  • 3 cm Ingwer, frisch
  • 3 Stk Karotten, mittelgroß
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 250 g Langkornreis, gekocht, vom Vortag
  • 0.5 Stk Limette
  • 2 Stk Paprika, grün
  • 2 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 Spr Sojasauce

Zubereitung:

  1. Vom Chinakohl die äußeren Blätter falls nötig entfernen, dann unter fließendem Wasser abwaschen, halbieren und bis auf den festen Strunk in schmale Streifen schneiden.
  2. Anschließend die Karotten mit einem Sparschäler schälen und in feine Streifen schneiden.
  3. Danach die Paprikaschoten putzen, oben den Stiel mit Ansatz abschneiden, dann halbieren, die Kerne entfernen, waschen und die Schoten ebenso in feine Streifen schneiden.
  4. Nachfolgend 2 Teelöffel Sesamöl im Wok erhitzen (oder in einer großen Pfanne), den Kohl, die Karotte sowie den Paprika kurz und kräftig anbraten.
  5. Sobald der Kohl zusammengefallen ist, das ganze Gemüse aus dem Wok in eine Schüssel füllen.
  6. Nun den Ingwer und Knoblauch schälen, in feine Stücke hacken und mit dem restlichen Öl im Wok glasig anbraten. Anschließend Ingwer und Knoblauch etwas hochschieben.
  7. Danach die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen, in die Mitte des Woks geben, kurz verrühren und auch hochschieben.
  8. Jetzt den Reis zufügen, mit den Eiern, Ingwer sowie Knoblauch verrühren und braten – dabei nur ab und zu wenden, damit der Reis knusprig werden kann.
  9. Inzwischen die Limette auspressen, dann den Saft mit der Sojasauce sowie den Chiliflocken in den Wok geben und einrühren.
  10. Zuletzt noch das Gemüse wieder in den Wok füllen, alles gut vermengen, nochmal erhitzen und Asiatischer Fried Rice mit den Erdnüssen bestreut servieren.

Leave a Comment