3 Fufu Rezept Einfach

Afrikanisches Fufu Grundrezept

Der stärkehaltige Brei der als Beilage zu vielerlei Gerichten sehr gut passt. Fufu gilt als Grundnahrungsmittel in Afrika.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 40min

Ertrag: 4 Portionen

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Einen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen. Die Yasminwurzel schälen und in grobe Würfel schneiden. Diese in den Kochtopf geben.
  2. Das Wasser mit der Yasminwurzel zum Kochen bringen und bei starker Hitze für 25 Minuten kochen lassen – so werden die Wurzeln weich.
  3. Danach die Yasminwurzeln herausnehmen, auskühlen lassen und 250 ml des Kochwasser beiseite stellen.
  4. Die abgekühlten Yamswurzeln nun zusammen mit Salz, Pfeffer und Olivenöl in eine grosse Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zu Pürree verarbeiten.
  5. Nun die Fufu-Mischung in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und bei leichter Stufe mixen, um grosse Stücke zu entfernen.
  6. Nun die Yam-Mischung zurück in die Schüssel geben und mit einem Kochlöffel aufschlagen: so wird der Brei schön glatt.
  7. Das Fufu nun mit den Händen zu einer Kugel formen und servieren.

Fufu Rezept

Fufu ist in den meisten Teilen Westafrikas ein lebenswichtiges Nahrungsmittel, und es folgte den versklavten Westafrikanern, als sie in die Karibik kamen.

Arbeitszeit: 15min

Gesamtzeit: 40min

Ertrag: 4

Nährwerte: Kalorien 519 Kalorien

Zutaten:

  • 1Kg Süßkartoffeln
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Olivenöl

Zubereitung:

  1. Sammeln Sie die Zutaten.
  2. Bringen Sie das Wasser und die Yamswurzeln bei starker Hitze zum Kochen. Fahren Sie mit dem Kochen fort, bis die Yamswurzeln weich sind – etwa 25 Minuten.
  3. Geben Sie langsam drei Tassen Allzweck-Weißmehl, eine Tasse nach der anderen, hinzu. Halten Sie den Mixer an und drücken Sie den Teig vom Teighaken nach unten in die Schüssel. Verwenden Sie einen Spatel, um den Teig von den Seiten der Schüssel abzuschaben und zu lösen. Beginnen Sie das Kneten erneut mit dem Knethaken bei mittlerer Geschwindigkeit. Geben Sie einen Esslöffel Weißmehl nach dem anderen hinzu, bis der Teig eine Kugel bildet. Wenn Sie das Kneten für 10 Minuten erreicht haben und der Teig keine kohäsive Kugel um den Knethaken herum gebildet hat, fügen Sie zwei weitere Esslöffel Mehl hinzu und kneten Sie weitere 30 Sekunden oder bis sich eine kohäsive Teigkugel bildet. Schalten Sie die Maschine aus.
  4. Legen Sie die Yam-Mischung zurück in die Schüssel und schlagen Sie sie mit einem Holzlöffel, bis sie glatt wird. Die Mischung sollte klebrig und leicht elastisch werden. Es ist in Ordnung, sie mit den Händen zu diesem Punkt zu bringen.
  5. Formen Sie das Fufu zu gleich großen Kugeln. Servieren und genießen!

Original Fufu Rezept

Fufu Rezept- Es ist eine sättigende, stärkehaltige, weiche, dichte und dehnbare Beilage, die sehr beliebt ist, weil sie lecker, einfach, sättigend und leicht zuzubereiten ist.

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit: 25min

Ertrag: 4

Nährwerte: Kalorien 218, Fett 1

Zutaten:

  • 1 Yuca-Wurzel Maniok
  • 1 Wegerich Grün
  • ¼ Tasse Wasser

Zubereitung:

  1. ANLEITUNGEN FÜR DEN TEIG:
  2. Den Maniok schälen, die Knolle der Länge nach halbieren, den inneren Holzkern entfernen und die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Kochbanane schälen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Alles in den Mixer geben und pürieren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  5. Methode auf dem Herd:
  6. Den Teig in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und so lange rühren, bis ein dicker, teigartiger Fufu entstanden ist.
  7. Fügen Sie einen Spritzer Wasser hinzu, decken Sie den Topf ab und lassen Sie ihn 5 Minuten auf niedriger bis mittlerer Stufe kochen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Fufu noch nicht gar ist, können Sie ihn noch etwas länger kochen. Gut umrühren.
  8. Teilen Sie den Fufu in einzelne Portionen und wickeln Sie diese in Frischhaltefolie ein.
  9. Mit einer Suppe oder einem Eintopf Ihrer Wahl servieren.
  10. Methode für die Mikrowelle:
  11. Den Teig in eine mikrowellensichere Schüssel geben und mit einem mikrowellensicheren Deckel abdecken. Für 5 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  12. Gut umrühren, bis der Teig glatt ist.
  13. Einen Spritzer Wasser hinzugeben und wieder in die Mikrowelle stellen, bis der Teig gar ist – ca. 5 bis 8 Minuten.
  14. Nochmals umrühren, in einzelne Portionen aufteilen und diese in Frischhaltefolie einwickeln.
  15. Mit der Suppe oder dem Eintopf Ihrer Wahl servieren.

Leave a Comment