4 Ginger Beer Rezept

Ingwerbier

Intensive Schärfe von Ingwer. Leichte Süße von Zucker. Dezente Frische von Minze. Der perfekte Sommerdrink. Probieren Sie unser Rezept für Ingwerbier aus!

Arbeitszeit: 30min

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 servings

Nährwerte: Fett 0.6 g, Kohlenhydr 11.0 g, Cholesterin 0.0 mg, Eiweiß 0.8 g, Kalorien 61.0 kcal

Zutaten:

  • 100.0 g Ingwer
  • 1.0 Zitrone, unbehandelt
  • 1.0 Limette, unbehandelt
  • 5.0 EL Rohrohrzucker
  • 2.0 Stiele Minze
  • 0.0 etwas Agavendicksaft

Zubereitung:

Ingwer ungeschält mithilfe einer Küchenreibe zu etwa 1 EL Abrieb reiben. Ingwerabrieb mit 1 EL Zucker in ein steriles offenes Gefäß geben und mit ca. 200 ml Wasser aufgießen. Mit Frischhaltefolie und Gummiband abdecken. Mithilfe einer Gabel oder Nadel viele kleine Löcher in die Folie stechen. Für 48 Stunden bei Raumtemperatur fermentieren lassen. Dabei etwa alle 12 Stunden kleine Mengen Ingwer und Zucker ergänzen. Gegen Ende der Fermentation sollte eine deutliche Bläschenbildung erkennbar sein.Fermentation stoppen, indem das Gefäß 20-30 Minuten im Kühlschrank kalt gestellt wird. In der Zwischenzeit den restlichen Ingwer reiben. Limette und Zitrone waschen, halbieren und jeweils den Saft auspressen sowie die Schale in feinen Zesten abschälen.1,3 L Wasser mit Ingwer, Saft und Abrieb von Limette und Zitrone in einen Topf geben und aufkochen. 20-25 Minuten abkühlen lassen. Den Sud durch ein sehr feines Sieb in einen Topf gießen und mit dem restlichen Zucker vermengen. 2-3 EL fermentierten Ingwer als Starterkultur hinzugeben, mit 200 ml Wasser auffüllen. Erneut 48 Stunden abgedeckt fermentieren lassen. Dabei die restliche Menge der Starterkultur auf 3 Portionen verteilen und erneut alle 12 Stunden zur Flüssigkeit geben, um den Gärprozess aufrecht zu erhalten.Ingwerbier nach Belieben mit Zucker nachsüßen und in sterile Flaschen mit Bügelverschluss abfüllen. Bis zum Verzehr kalt stellen und innerhalb einer Woche verbrauchen.

Ginger Lemon-Orange

Ginger Beer – Ingwergetränk aus Jamaika, ohne Alkohol: Das “Ingwer-Bier” liefert das Vitamin C. Es sorgt für das Bindegewebe und das Immunsystem.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 1D 1h

Ertrag: 6

Nährwerte: Kalorien 93 kcal, Fett 0 g, Gesättigte Fett 0 g, Eiweiß 0 g, Kohlenhydr 21 g, Zucker 17 g, Cholesterin 0 mg

Zutaten:

  • 125 g Ingwer (1 Stück)
  • 100 g Rohrzucker
  • 2 Limetten (davon 1 in Bioqualität)
  • 2 Orangen (davon 1 in Bioqualität)
  • flüssiger Süßstoff (nach Belieben)
  • kaltes Mineralwasser (nach Belieben)
  • 4 Stiele Minze
  • Außerdem: Eiswürfel

Zubereitung:

  1. Ingwer schälen und auf einer feinen Reibe reiben.
  2. 1,25 l Wasser und Zucker zum Kochen bringen, den geriebenen Ingwer dazugeben und 1 Minute kochen lassen. Bio-Limette und -Orange waschen, trockenreiben und die Schale mit einem Sparschäler dünn abschälen.
  3. Die Zitrusschalen in eine Karaffe geben, die heiße Flüssigkeit darübergießen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  4. Alle Früchte halbieren und auspressen. Zitrussaft in die Karaffe gießen. Ginger Beer mit einem Küchentuch zugedeckt an einem dunklen kühlen Ort oder im Kühlschrank 24 Stunden ziehen lassen.
  5. Ginger Beer am nächsten Tag durch ein feines Sieb gießen, eventuell mit etwas Süßstoff süßen. Eiswürfel zugeben, nach Geschmack mit etwas Mineralwasser auffüllen. Minze waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Ginger Beer mit Limetten- und Orangenscheiben und etwas Minze garniert servieren.

Ginger Beer

Hier kommt ein Ginger Beer Rezept, für alle, die sich das köstliche Getränk selbst zubereiten möchten. Etwas Zeit sollten Sie jedoch mitbringen.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 7D 35min

Ertrag: 4

Nährwerte: Kalorien 105 kcal, Fett 0 g, Gesättigte Fett 0.1 g, Eiweiß 0 g, Kohlenhydr 24 g, Zucker 23 g, Cholesterin 0 mg

Zutaten:

  • 30 g frischer Ingwer
  • 1 Bio-Limette
  • 125 g Honig
  • 1 TL Trockenhefe

Zubereitung:

  1. Ingwer waschen und grob reiben oder hacken. Limette heiß abwaschen, trocken reiben, Schale abreiben, Saft auspressen und diesen durch ein Sieb gießen. Schale und Saft mit Honig und Ingwer in eine große Steingutschüssel gibt und mit 1 l kochendem Wasser übergießt. Umrühren, bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat und die Mischung dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. 
  2. 4 EL Wasser auf 40 °C – 45 °C erwärmen und Trockenhefe drauf streuen. Etwa 3 Minuten stehenlassen und dann umrühren, damit sich die Hefe vollkommen auflöst. Für 10 Minuten an einen warmen, zugfreien Platz stellen, bis die Lösung ihren Umfang beinahe verdoppelt hat. Hefe zur Ingwermischung geben und gut verrühren.
  3. Ginger Beer abgedeckt an einem warmen, zugfreien Platz etwa 1 Woche lang gären lassen. Ingwerbier jeden zweiten Tag umrühren. Nach 1 Woche ist die Mischung schwach kohlensäurehaltig. Ingwerbier durch ein feines Sieb gießen, dann mit Hilfe eines Trichters in eine 1 l fassende Flasche aus Glas oder Steingut füllen und fest verkorken. 
  4. Ginger Beer noch 3–4 Tage bei Zimmertemperatur gären lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Gut gekühlt mit Eiswürfeln servieren.

Ginger Ale

Limonade selbst zu machen ist das reine Vergnügen. Bei Ginger Ale müssen Sie nur etwas Geduld haben, bevor Sie sich in selbiges stürzen können.

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit:

Ertrag:

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 Stück frischer Ingwer (3-4 cm)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 220 g Zucker
  • 1/4 TL Trockenhefe

Zubereitung:

  1. › Ingwer schälen, fein reiben (es müssen 2 EL sein) und mit dem Zitronensaft mischen. Mit Hilfe eines Trichters den Zucker und die Hefe in die Flasche füllen. Dann die Ingwer-Zitronen-Mischung in die Flasche laufen lassen. Das Ganze zur Hälfte mit Trinkwasser ohne Kohlensäure auffüllen (aus der Leitung, wenn die Gutes liefert, sonst stilles Wasser aus der Flasche).
  2. › Die Flasche kräftig schütteln, anschließend bis 5 cm unter dem Verschluss mit Wasser auffüllen, dann zuschrauben. Diesen Ansatz 24 Stunden an einen warmen Ort stellen. Dabei fangen Hefe und Zucker zu gären an, wodurch Kohlensäure und Druck in der Flasche entstehen.
  3. › Ist die Flasche ganz prall und fest, ist das Ginger Ale fertig. Nun kommt es über Nacht noch in den Kühlschrank, damit sich die Gärung beruhigt (bleibt sie im Warmen, würde die Flasche spätestens nach weiteren 24 Stunden platzen, also nicht vergessen).
  4. › Am nächsten Tag kann das kühle, prickelnde Ginger Ale getrunken werden. Wen darin der geriebene Ingwer stört – mich nicht –, gießt die Limonade vorher noch durch ein Sieb in eine Karaffe.

Leave a Comment