6 Knoblauchcreme Rezept

Knoblauch-Dip – das beste Rezept selber machen

Der beste Knoblauch-Dip: Von uns bekommst du das geniale Rezept mit Joghurt, das du ganz schnell und einfach selber machen kannst.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 10min

Ertrag: 2

Nährwerte: Serviergröße Portion

Zutaten:

  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 EL Mayonnaise
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 – 2 Zweig Petersilie
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise weißer gemahlener Pfeffer
  • 1 Spr. Zitronensaft

Zubereitung:

  1. 1. Crème fraîche mit dem Joghurt und der Mayonnaise in einer Schüssel verrühren. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken oder mit der Presse zerdrücken.
  2. 2. Den Knoblauch einrühren. Danach die Petersilie waschen abtropfen lassen die Blätter abzupfen und fein hacken. Die gehackten Blätter in den Dip geben diesen mit Salz Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und 5 Minuten ziehen lassen. Das Rezept ergibt zwei kleine Schälchen.

Auberginen-Feta-Knoblauchcreme

Ein leckeresAuberginen-Feta-Knoblauchcreme Rezept ♥ Finde noch mehr einfache und gesunde Rezepte, die Dir super schnell gelingen! ♥

Arbeitszeit: 20min

Gesamtzeit:

Ertrag: 1 Personen

Nährwerte:

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen (oder mehr, je nach Geschmack)
  • 200g Feta
  • 200g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1/2 TL Salz & Pfeffer (je nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Auberginen halbieren, mit Schnittfläche nach unten auf ein Backblech auslegen. Im Ofen bei 220 Grad ca. 30 Minuten backen, dabei kann die Haut ruhig schwarz werden.
  2. Nachdem sie etwas abgekühlt sind, Haut abziehen und Knoblauch schälen.
  3. Aubergine mit allen weiteren Zutaten in eine Schale geben und fein pürieren. Salz und Pfeffer hinzufügen und abschmecken.

Wie Du Knoblauch-Creme machst

Wir lieben Knoblauch: im Sommer gibt es schon mal gebackenen Knoblauch als Beilage und genau das ist die Grundlage für diese selbstgemachte Knoblauch-Creme. Wir machen das von mindestens 1kg Knoblauch, da sich sonst der Aufwand kaum lohnt. Mit etwas Sonnenblumenöl oben drauf hält sich das auch für einige Wochen im Kühlschrank. Jetzt vor Weihnachten ist…

Arbeitszeit:

Gesamtzeit:

Ertrag:

Nährwerte:

Zutaten:

Zubereitung:

Knoblauchcreme-Suppe

Knoblauch ist würzig, gesund und in vielen Gerichten einfach unverzichtbar! Genießen Sie mit unserem Knoblauchcremesuppe-Rezept Leckeres aus der tollen Knolle!

Arbeitszeit: 20min

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 servings

Nährwerte: Fett 25.0 g, Kohlenhydr 28.0 g, Cholesterin 88.0 mg, Eiweiß 17.0 g, Kalorien 416.0 kcal

Zutaten:

  • 1.0 Zwiebel
  • 1.0 TL Rapsöl
  • 500.0 g Kartoffel
  • 1.0 Liter Gemüsefond
  • 2.0 Karotte
  • 5.0 Knoblauchzehe
  • 2.0 Zehen Knoblauch, geräuchert
  • 100.0 ml Sahne
  • 3.0 Scheiben Graubrot
  • 3.0 EL Rapsöl
  • 50.0 g Schmand
  • 0.0 Schnittlauch

Zubereitung:

Für die Knoblauchcreme-Suppe die Zwiebeln pellen, halbieren, vom Strunk befreien und in Würfel schneiden. Die Zwiebel mit etwas Rapsöl in einem hohen Topf bei geringer Hitze anschwitzen.Die Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und zu den Zwiebeln geben. Mit dem Gemüsefond auffüllen, zum Kochen bringen und für 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Karotten schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch sowie den geräucherten Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse geben.Den Knoblauch 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter die Suppe rühren und diese mit einem Stabmixer fein pürieren. Die Karotten sowie die Sahne in die Suppe geben, bei mittlerer Hitze aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Das Graubrot in Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit dem restlichen Rapsöl anrösten. Die Suppe mit Schmand, Schnittlauch und Brot-Croûtons servieren.

Knoblauchcreme Rezept

Knoblauchcreme: Knoblauchzehen, Olivenöl, Äpfel, Butter, Baguettes, Thymianblättchen

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 1h25min

Nährwerte: Kalorien 242, Eiweiß 2, Fett 16, Kohlenhydr 20

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 El Olivenöl
  • 1 Apfel
  • 1 El Butter
  • Baguette
  • 2 Tl Thymianblättchen

Zubereitung:

  1. 4 El Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 40-50 Minuten bei 160 Grad) weich garen. Dann abkühlen lassen. Kerngehäuse vom Apfel ausstechen, Apfel quer in dünne Scheiben schneiden, mit Butter in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten anbraten, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Knoblauch quer halbieren, die Zehen aus der Schale drücken und mit der Gabel zerdrücken. Mit 2 El Olivenöl verrühren, salzen und pfeffern.

Roastbeef mit Knoblauchcreme

Dazu schmeckt Baguette.

Arbeitszeit: 15min

Gesamtzeit: 15min

Ertrag: 1 servings

Nährwerte: Kalorien 254 kcal

Zutaten:

  • 5 Scheibe(n) Roastbeef
  • 100 g Frischkäse, bis 5 % Fett absolut
  • 2 EL Magermilchjoghurt, Natur, bis 0,5 % Fett
  • 1 Zehe(n) Knoblauch gepresst
  • 1 Prise(n) Salz/Jodsalz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 3 Stück Tomaten, frisch
  • 1 Stück, klein Zwiebel/n
  • 1 TL Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Wasser
  • 3 Blatt/Blätter Basilikum

Zubereitung:

  1. Roastbeef auf einem Teller anrichten. Frischkäse mit Joghurt und Knoblauch verrühren, salzen und pfeffern.
  2. Tomaten und Zwiebel klein schneiden. Dressing aus Öl, Essig, Wasser, Salz und Pfeffer anrühren. Salatzutaten mit Dressing vermischen und mit Basilikum bestreuen. Roastbeef mit Dip und Tomatensalat servieren.

Leave a Comment