5 Maronen Rezept

Die perfekten Maronen

Die perfekten Maronen – wie vom Weihnachtsmarkt. Über 32 Bewertungen und für köstlich befunden. Mit ► Portionsrechner ► Kochbuch ► Video-Tipps!

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit: 30min

Ertrag: 2 Portionen

Nährwerte: Serviergröße 1, Kalorien 294 kcal, Eiweiß 4,40g, Fett 2,85g, Kohlenhydr 61,80g

Zutaten:

  • 300 g Marone(n)
  • etwas Salz

Zubereitung:

Zu Beginn die Maronen waschen und für 20 – 30 min in kaltes Wasser legen. Dadurch lässt sich später die Schale besser lösen.
Danach jede Marone mit 2 Schnitten einritzen: Einmal einen Ring komplett um den “Bauch” der Marone, danach senkrecht zum ersten Schnitt auf der gewölbten Seite einen Querschnitt.

Backofen anschalten und mit Umluft auf 250 °C vorheizen.
Danach die Maronen 10 min in kochendem Salzwasser kochen. Ruhig ordentlich Salz reingeben, das sorgt für eine besondere Würze. Ich nutze hierfür einen Wasserkocher, der sich, nachdem das Wasser kocht, selbständig ausschaltet. Die Maronen verbleiben danach die restliche Zeit im heißen Wasser, ohne dass ich den Wasserkocher wieder anschalte.

Nach den 10 Minuten das Wasser aus dem Wasserkocher abgießen, und die Maronen direkt auf das Backblech in den nun vorgeheizten Ofen geben. Die Maronen dürfen noch ordentlich nass sein. Alle paar Minuten die Maronen mit einer Sprühflasche (z. B. eine wie man sie für Pflanzen benutzt) mit Wasser nass spritzen. Auch dies sorgt dafür, dass sich die Schale besser löst. Die Maronen verbleiben 15 – 20min im Ofen.

Danach die Maronen aus dem Ofen vom Blech nehmen und mit einem feuchten Küchentuch abdecken. Nach 1 – 2 Minuten sind die Schalen soweit abgekühlt, dass die Maronen mit der Hand geöffnet und verzehrt werden können. Habt ihr alles richtig gemacht, löst sich die Schale mit der Unterschale fast selbständig ab. Ich drücke hierzu die Schale am oberen und unteren Ende der Marone einmal zusammen. Durch den Ringschnitt bröselt die Schale danach einfach ab.

Hinweis:
Bei genannten 250 °C im Ofen werden die Maronen schön kross, wie auf dem Weihnachtsmarkt. Wer es lieber etwas weicher mag, kann es auch mit 200 °C versuchen. Dadurch lassen sich die Maronen allerdings evtl. nicht mehr optimal schälen.

294 Kcal pro Portion.

Geröstete Maronen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie blitzschnell köstliche geröstete Maronen wie vom Weihnachtsmarkt zaubern. Der vollmundige Geschmack und die Rosmarin-Note werden Sie begeistern!

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit:

Ertrag: 4 servings

Nährwerte: Fett 27.0 g, Kohlenhydr 50.1 g, Cholesterin 66.3 mg, Eiweiß 3.2 g, Kalorien 420.0 kcal

Zutaten:

  • 400.0 g Marone (Esskastanie)
  • 120.0 g Butter
  • 3.0 Zweige Rosmarin
  • 2.0 TL Salz
  • 1.0 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.Maronen kreuzweise einschneiden. Dafür die Maronen mit der flachen Seite auf die Arbeitsfläche legen und mit einem scharfen Küchenmesser an der runden Seite anritzen. Auch die unter der Schale liegende Samenhaut sollte gut eingeritzt werden, dann können die Esskastanien später einfacher gepult werden.Schüssel mit heißem Wasser füllen und Maronen darin ca. 1 Min. einweichen. Abtropfen lassen und kurz trocken tupfen. Das restliche Wasser verdampft beim Backen und unterstützt den Garprozess.Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Topf vom Herd nehmen, Maronen, Rosmarin, Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen und alles gut miteinander vermengen.Backblech mit Backpapier auslegen und darauf ein großes Stück Alufolie ausbreiten. Maronen gleichmäßig in der Mitte der Folie verteilen und darauf achten, dass sie nicht übereinander liegen. Ränder der Alufolie zur Mitte hin einschlagen und dabei eine großzügige Öffnung lassen.Esskastanien im vorgeheizten Ofen bei 220°C Umluft ca. 30 Min. rösten, bis sich die Schalen leicht nach außen stülpen und die Kerne weich sind.

Karamellisierte Maronen Rezept

Karamellisierte Maronen: Zucker, Nadeln von 1 Zweig Rosmarin, Orangensaft , Gemüsebrühe, vorgegarte Maronen, kalte Butter

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 15min

Nährwerte:

Zutaten:

  • 100 g Zucker
  • Nadeln von 1 Zweig Rosmarin
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 150 g vorgegarte Maronen
  • 1 El kalte Butter

Zubereitung:

  1. 100 g Zucker mit Nadeln von 1 Zweig Rosmarin in einer unbeschichteten Pfanne goldbraun schmelzen. Mit 100 ml Orangensaft und 100 ml Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen und köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat. 150 g vorgegarte Maronen zufügen. Flüssigkeit unter Rühren dicklich einkochen lassen. 1 El kalte Butter einrühren, bis die Sauce glänzt.

So macht man heiße Maroni

Maronen zubereiten leicht gemacht: Selbst zubereitete Maroni sind ein wahrer Genuss. Wie einfach man sie zaubert, und woran man gute Esskastanien erkennt.

Arbeitszeit: 10min

Gesamtzeit: 40min

Ertrag: 4

Nährwerte:

Zutaten:

  • 1 kg Maroni

Zubereitung:

  1. Das Backrohr heizt man auf 220 °C (Heißluft) auf und brät die Maroni für ungefähr 30 Minuten. Tipp: Ein Wassergefäß mit hineinstellen, so trocknen sie nicht aus und werden schön geschmacksintensiv.

  2. Im Dampfgarer brauchen die Maroni bei 100 °C ebenfalls 30 Minuten, bis sie schön weich sind.

  3. In heißem Wasser gekocht, sind die Maroni in 15 Minuten fertig, verlieren jedoch etwas an Geschmack.

Gebratene Maroni

EAT SMARTER zeigt Ihnen wie Sie Gebratene Maroni ganz einfach zu Hause selbst machen können.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 20min

Ertrag: 4

Nährwerte: Kalorien 490 kcal, Fett 5 g, Gesättigte Fett 0.8 g, Eiweiß 7 g, Kohlenhydr 103 g, Zucker 0 g, Cholesterin 0 mg

Zutaten:

  • 1 kg Maronen

Zubereitung:

  1. Die Maronen mit einem spitzen, scharfen Messer kreuzweise einritzen.
  2. Eine schwere Eisenpfanne erhitzen, Maronen zufügen und unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze braun rösten, bis die Schalen weiter aufplatzen. Herausnehmen, ganz kurz abkühlen lassen und schälen.

Leave a Comment