Rezept Gänsebraten

Omas Weihnachtsgans – ganz einfach und in Rekordzeit fertig

Omas Rezept für eine einfache Weihnachtsgans gelingt auch dir! In 10 Minuten vorbereitet und gut bekömmlich. Schnelle und einfache Zubereitung.

Arbeitszeit:

Gesamtzeit: 190min

Ertrag: 6

Nährwerte: Serviergröße 1 Person, Kalorien 600 kcal, Eiweiß 20 g, Fett 10 g

Zutaten:

  • 4,5 kg Gans
  • 2 Stück säuerliche Äpfel
  • 1 Stück Zwiebeln
  • 6 EL Beifuß
  • 1 TL Thymian
  • ½ TL Majoran
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 180° / 160° C Umluft vor.
  2. Gib alle Gewürze in eine Schüssel. Pelle die Zwiebeln und viertle die Äpfel mit der Schale. Lege ein sauberes Tuch und eine Küchenrolle neben deine Küchenspüle.
  3. Wasche die Gans gründlich. Das funktioniert sehr gut, wenn du beide Beine unter den Wasserhahn hältst, der Hals der Gans zeigt dabei nach unten. So kann warmes Wasser durch die Gans fließen. Anschließend von außen abspülen und auf das saubere Tuch legen. Mit Haushaltspapier innen und außen trocknen.
  4. Salze und pfeffere die Gans zuerst von innen. Halte dazu die Beine der Gans nach oben und würze kräftig durch die untere Öffnung. Natürlich verwendest du keinen Streuer, sondern nimmst das Salz und den Pfeffer in die Hand. Dann auch von außen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.
  5. Nun steckst die Äpfel und Zwiebel in die Gans. Anschließend stopfst du alle Gewürze hinein und am Ende einige Apfelstücke. Die Lücke schließt du mit einer Rouladennadel, die Flügel und Schenkel umwickelst du mit Küchengarn oder einem Zwirnsfaden. Siehst du, wie schnell das geht?
  6. Lege die Gans mit der Brustseite nach unten auf den Gitterrost der Fettpfanne. Ist die Gans zu groß, lege sie diagonal. Gib acht, dass nichts von der Gans über den Rand hängt, sonst läuft Fett in den Backofen. Gieße vor dem Braten noch etwas Wasser in die Fettschale.
  7. Auch während des Bratens musst du öfter nachgießen, damit das Fett in der Fettpfanne nicht verbrennt. So vermeidest du Qualm und scharfen Geruch. Außerdem macht das verdampfende Wasser die Gans besonders saftig.
  8. Schiebe sie in den Ofen. Nach 1 ½ Stunden nimmst du die Fettpfanne mit der Gans aus dem Backofen. Lege die Gans auf eine Platte, gieße das Fettwasser ab und lege die Gans mit der Brustseite nach oben wieder hinein. Gieße frisches Wasser nach und brate die Gans weitere 1 ½ Stunden lang.
  9. Die Soße wird so gemacht: Wenn die Gans gar ist, legst du sie zum Warmhalten auf eine große Platte. Das Fett in der Schale schüttest du fast vollständig ab bis nur noch der feste Bodensatz und ein klein wenig Fett übrig sind. Gib etwa ¼ L Wasser und ¼ L Weißwein in die Fettschale. Verrühre alles mit einem Löffel oder Pfannenwender, bis sich der Satz vollständig vom Boden gelöst hat.Dann gießt du diese Mischung durch ein feines Sieb in einen sauberen Topf.
  10. Anschließend die Soße aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und ein wenig einkochen lassen. Du kannst auch einen Schuss Sahne hinzufügen oder etwas Lebkuchen einrühren. Entferne auch die Füllung aus der Gans.
  11. Serviere die Gans auf einer Platte und reiche Soße und Füllung jeweils separat dazu.

Leave a Comment